Glas-Flasche


Diese kleine Flasche ist aus trübem braunem und weißem Glas.
Sie hat einen Körper in Form von einer Kugel.
Und die Flasche hat einen sehr langen und dünnen Hals.
Nach oben hin wird der Hals immer enger.
Ein weißer Faden führt kreisförmig um das Glas herum.
Der Faden verschwindet im Glas.
Er ist dort eingepresst.
Unten am Flaschen-Hals erkennt man sehr kleine Henkel.
Die Flasche ist sehr fein gestaltet.

Wahrscheinlich hat man sie in Syrien zwischen dem 10. und 11. Jahrhundert hergestellt.
Das heißt sie ist fast tausend Jahre alt.

Wahrscheinlich hat man früher Öl oder Parfum in die Flasche gefüllt.
Durch die kleine Öffnung kam nur eine sehr kleine Mengen davon raus.

  • Key: 07703491-52c3-4f4c-a18e-483be9efe677
  • Module_ref: collection
  • Create_date: 2009-10-01T22:00:00Z
  • Change_date: 2024-03-24T23:00:00Z
  • Sync_date: 2024-06-23T04:00:33Z
  • Container_S: Islamische Sammlung
  • Container_S_multi_facet: Islamische Sammlung
  • SimpleSearch: Islamische Sammlung,13388,Herstellung | Production,10. - 11. Jahrhundert,Dunkel auberginefarbiges und weißes opakes Glas, geblasen, frei modelliert mit Glasfadenauflage und Anschmelzungen,Curt- und Muzzi-Pfoh-Stiftung, Frankfurt am Main,Behältnis/Gefäß/Flasche,Glasflasche,Glass bottle,Dieses Fläschchen besteht aus einem eingedrückten kugeligen Körper mit langem, sehr dünnem Hals, der nach oben hin enger wird. Die Wandung des Gefäßes ist mit einem spiralig geführten weißen Faden belegt, der unterhalb der Schulter nicht mehr aufliegt, sondern in das dunkle Glas eingepresst ist. Ein weiteres raffinertes Detail dieser überaus fein gestalteten, fast tausend Jahre alten Flasche sind die winzigen Ösenhenkel am Ansatz des Halses. <br class="linefeed" /><br class="linefeed" />Die Form der Flasche gibt Hinweise darauf, wozu sie wahrscheinlich diente: Der platte kugelige Körper liegt perfekt in der Hand; die Öffnung ist winzig klein und lässt nur kleinste Mengen einer kostbaren Flüssigkeit, etwa Parfum oder ätherisches Öl, verspritzen.<br class="linefeed" />,Diese kleine Flasche ist aus trübem braunem und weißem Glas.<br class="linefeed" />Sie hat einen Körper in Form von einer Kugel.<br class="linefeed" />Und die Flasche hat einen sehr langen und dünnen Hals. <br class="linefeed" />Nach oben hin wird der Hals immer enger. <br class="linefeed" />Ein weißer Faden führt kreisförmig um das Glas herum.<br class="linefeed" />Der Faden verschwindet im Glas. <br class="linefeed" />Er ist dort eingepresst.<br class="linefeed" />Unten am Flaschen-Hals erkennt man sehr kleine Henkel. <br class="linefeed" />Die Flasche ist sehr fein gestaltet. <br class="linefeed" /><br class="linefeed" />Wahrscheinlich hat man sie in Syrien zwischen dem 10. und 11. Jahrhundert hergestellt.<br class="linefeed" />Das heißt sie ist fast tausend Jahre alt.<br class="linefeed" /><br class="linefeed" />Wahrscheinlich hat man früher Öl oder Parfum in die Flasche gefüllt.<br class="linefeed" />Durch die kleine Öffnung kam nur eine sehr kleine Mengen davon raus.,Glasflasche mit bauchigem Körper und länglichem, sehr schmalen Hals, der sich nach oben noch verjüngt. An seinem Ansatz auf der Schulter befinden sich zwei kleine Ösenhenkel.
  • SimpleSearch2: Islamische Sammlung,13388,Herstellung | Production,10. - 11. Jahrhundert,Dunkel auberginefarbiges und weißes opakes Glas, geblasen, frei modelliert mit Glasfadenauflage und Anschmelzungen,Curt- und Muzzi-Pfoh-Stiftung, Frankfurt am Main,Behältnis/Gefäß/Flasche,Glasflasche,Glass bottle,Dieses Fläschchen besteht aus einem eingedrückten kugeligen Körper mit langem, sehr dünnem Hals, der nach oben hin enger wird. Die Wandung des Gefäßes ist mit einem spiralig geführten weißen Faden belegt, der unterhalb der Schulter nicht mehr aufliegt, sondern in das dunkle Glas eingepresst ist. Ein weiteres raffinertes Detail dieser überaus fein gestalteten, fast tausend Jahre alten Flasche sind die winzigen Ösenhenkel am Ansatz des Halses. <br class="linefeed" /><br class="linefeed" />Die Form der Flasche gibt Hinweise darauf, wozu sie wahrscheinlich diente: Der platte kugelige Körper liegt perfekt in der Hand; die Öffnung ist winzig klein und lässt nur kleinste Mengen einer kostbaren Flüssigkeit, etwa Parfum oder ätherisches Öl, verspritzen.<br class="linefeed" />,Diese kleine Flasche ist aus trübem braunem und weißem Glas.<br class="linefeed" />Sie hat einen Körper in Form von einer Kugel.<br class="linefeed" />Und die Flasche hat einen sehr langen und dünnen Hals. <br class="linefeed" />Nach oben hin wird der Hals immer enger. <br class="linefeed" />Ein weißer Faden führt kreisförmig um das Glas herum.<br class="linefeed" />Der Faden verschwindet im Glas. <br class="linefeed" />Er ist dort eingepresst.<br class="linefeed" />Unten am Flaschen-Hals erkennt man sehr kleine Henkel. <br class="linefeed" />Die Flasche ist sehr fein gestaltet. <br class="linefeed" /><br class="linefeed" />Wahrscheinlich hat man sie in Syrien zwischen dem 10. und 11. Jahrhundert hergestellt.<br class="linefeed" />Das heißt sie ist fast tausend Jahre alt.<br class="linefeed" /><br class="linefeed" />Wahrscheinlich hat man früher Öl oder Parfum in die Flasche gefüllt.<br class="linefeed" />Durch die kleine Öffnung kam nur eine sehr kleine Mengen davon raus.,Glasflasche mit bauchigem Körper und länglichem, sehr schmalen Hals, der sich nach oben noch verjüngt. An seinem Ansatz auf der Schulter befinden sich zwei kleine Ösenhenkel.
  • InventoryNumber_S: 13388
  • InventoryNumber_S_sort: 13388
  • InventoryNumberSearch_S: 13388
  • AcquisitionDate_S: 30.06.1972
  • MainTitle_S: Glasflasche
  • MainTitle_S_sort: Glasflasche
  • DatingType_S: Herstellung | Production
  • Dating_S: 10. - 11. Jahrhundert
  • Dating_S2: 10. - 11. Jahrhundert
  • YearFrom_I: 900
  • YearTo_I: 1099
  • Creditline_S: Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main
  • Systematic_S: Asiatische Sammlung
  • Systematic_multi_facet: Asiatische Sammlung
  • Systematic_multi_facet_filter: Asiatische Sammlung
  • MaterialTechnique_S: Dunkel auberginefarbiges und weißes opakes Glas, geblasen, frei modelliert mit Glasfadenauflage und Anschmelzungen
  • AcquisitionType_S: Schenkung
  • AcquisitionFrom_S: Curt- und Muzzi-Pfoh-Stiftung, Frankfurt am Main
  • Materials_multi_facet: Glas
  • Materials_multi_facet_filter: Glas
  • Techniques_multi_facet: geblasen;;modelliert
  • Techniques_multi_facet_filter: geblasen;;modelliert
  • lists_s: ObjectNames,Titles,GeographicReferences,Materials,Techniques,Datings,Subjects,Texts,Dimensions,WebLinks,Media
  • list_ObjectNames_I: 1
  • ObjectNames_Type_0_S: Obj.bez.
  • ObjectNames_Text_0_S: Behältnis/Gefäß/Flasche
  • list_Titles_I: 2
  • Titles_Type_0_S: Titel
  • Titles_Text_0_S: Glasflasche
  • Titles_Text_S_sort: Glasflasche
  • TitleSearch: Glasflasche,Glass bottle
  • Titles_Type_1_S: Titel (englisch)
  • Titles_Text_1_S: Glass bottle
  • list_GeographicReferences_I: 1
  • GeographicReferences_Type_0_S: Entstehungsort | Place of origin
  • GeographicReferences_Text_0_S: Asien/Vorderasien
  • GeographicReferences_Text_0_multi_facet: Asien;;Vorderasien
  • GeographicReferences_Text_0_multi_facet_filter: Asien;;Vorderasien
  • list_Materials_I: 1
  • Materials_Type_0_S: Material
  • Materials_Text_0_S: Glas
  • list_Techniques_I: 2
  • Techniques_Type_0_S: Technik
  • Techniques_Text_0_S: geblasen
  • Techniques_Type_1_S: Technik
  • Techniques_Text_1_S: modelliert
  • list_Datings_I: 0
  • list_Subjects_I: 0
  • list_Texts_I: 2
  • Texts_Type_0_S: Web
  • Texts_Language_0_S: DE
  • Texts_Title_0_S: Sammlung digital
  • Texts_LongText_0_S: Dieses Fläschchen besteht aus einem eingedrückten kugeligen Körper mit langem, sehr dünnem Hals, der nach oben hin enger wird. Die Wandung des Gefäßes ist mit einem spiralig geführten weißen Faden belegt, der unterhalb der Schulter nicht mehr aufliegt, sondern in das dunkle Glas eingepresst ist. Ein weiteres raffinertes Detail dieser überaus fein gestalteten, fast tausend Jahre alten Flasche sind die winzigen Ösenhenkel am Ansatz des Halses. <br class="linefeed" /><br class="linefeed" />Die Form der Flasche gibt Hinweise darauf, wozu sie wahrscheinlich diente: Der platte kugelige Körper liegt perfekt in der Hand; die Öffnung ist winzig klein und lässt nur kleinste Mengen einer kostbaren Flüssigkeit, etwa Parfum oder ätherisches Öl, verspritzen.<br class="linefeed" />
  • Texts_Type_1_S: Web (Leichte Sprache)
  • Texts_Language_1_S: DE
  • Texts_Title_1_S: Glas-Flasche
  • Texts_LongText_1_S: Diese kleine Flasche ist aus trübem braunem und weißem Glas.<br class="linefeed" />Sie hat einen Körper in Form von einer Kugel.<br class="linefeed" />Und die Flasche hat einen sehr langen und dünnen Hals. <br class="linefeed" />Nach oben hin wird der Hals immer enger. <br class="linefeed" />Ein weißer Faden führt kreisförmig um das Glas herum.<br class="linefeed" />Der Faden verschwindet im Glas. <br class="linefeed" />Er ist dort eingepresst.<br class="linefeed" />Unten am Flaschen-Hals erkennt man sehr kleine Henkel. <br class="linefeed" />Die Flasche ist sehr fein gestaltet. <br class="linefeed" /><br class="linefeed" />Wahrscheinlich hat man sie in Syrien zwischen dem 10. und 11. Jahrhundert hergestellt.<br class="linefeed" />Das heißt sie ist fast tausend Jahre alt.<br class="linefeed" /><br class="linefeed" />Wahrscheinlich hat man früher Öl oder Parfum in die Flasche gefüllt.<br class="linefeed" />Durch die kleine Öffnung kam nur eine sehr kleine Mengen davon raus.
  • list_Dimensions_I: 1
  • Dimensions_Type_0_S: Objektmaß | Overall
  • Dimensions_Dimension_0_S: 19,5 x 13 x 8 cm
  • list_WebLinks_I: 1
  • WebLinks_Type_0_S: Website
  • WebLinks_Url_0_S: https://youtu.be/X-r-9sYL8Xk
  • WebLinks_LinkType_0_S: Video DGS
  • WebLinks_LinkText_0_S: X-r-9sYL8Xk
  • list_Media_I: 1
  • Media_Key_0_s: 71f891e5-c6f4-4fbd-9959-c58fdeecf5c3
  • Media_Type_0_S: Bild
  • Media_AltText_0_S: Glasflasche mit bauchigem Körper und länglichem, sehr schmalen Hals, der sich nach oben noch verjüngt. An seinem Ansatz auf der Schulter befinden sich zwei kleine Ösenhenkel.
  • Media_Rightsholder_0_S: Museum Angewandte Kunst
  • Media_Credits_0_S: Foto: Rainer Drexel © Museum Angewandte Kunst
  • Media_Comments_0_S: CC BY-NC-SA 4.0
  • _version_: 1802623020260393000